Mehr Mitglieder und mehr Angebote: Informationen bei der Mitgliederversammlung des Vereins „Sport für aktive Bürger Krefeld e.V.“

 

                                    

 

Das Jubiläumsjahr 2018 – der Verein „Sport für aktive Bürger Krefeld e.V.“ wurde 40 Jahre – hat dem Vereinsleben viel Aufschwung gebracht: So lautete das Fazit der Vereinsvorsitzenden Gudrun Kouzehkonani in ihrem Jahresbericht bei der Mitgliederversammlung.

In Zahlen ausgedrückt: Im vergangenen Jahr meldeten sich 250 neue Mitglieder an, sodass die Gesamtzahl jetzt wieder bei knapp 2000 liegt. Damit ist der Verein, der ausschließlich Angebote für Menschen ab 50 Jahre aufwärts macht, einer der mitgliederstärksten in Krefeld. Ein wichtiges Instrument zur Gewinnung der neuen Mitglieder war das sehr gut besuchte öffentliche Jubiläumsfest im Oktober 2018 im Odeon – gegenüber dem Vereinsheim „Haus 43“ an der Moerser Straße. „Es kamen mehr als 500 Menschen, die sich über unseren Verein informieren und sich die Trainingsarbeit anschauen wollten“, berichtete Gudrun Kouzehkonani.

Ebenso erfreulich: Es wurden zehn neue Gruppen eingerichtet und vier neue Übungsleiter gewonnen. Die Angebote sprechen verstärkt auch die Zielgruppe der Menschen zwischen 50 und 60 Jahren an – eine Folge der 2017 veränderten Satzung: Seither können Interessenten bereits ab 50 Jahren aufwärts (zuvor ab 60 Jahren) dem Verein beitreten. Neu im Sportprogramm sind u.a. Zirkeltraining für Männer oder Power Nordic Walking (im Stadtwald) sowie eine Mini-Trampolin-Gruppe. Als Entspannungssport bietet der Verein eine weitere Gruppe Qi Gong an. Auch das Bildungsangebot wurde vergrößert – um eine Gruppe „Spanisch für Anfänger“. Sehr beliebt waren die „etablierten“ Angebote – das Bildungsprogramm (Theater, Tages- und Mehrtagesfahrten) oder die insgesamt mehr als 100 bestehenden Gruppen (div. Gymnastikangebote mit verschiedenen Schwerpunkten, Wasser-Gymnastik, Tanz, Spiele, Fremdsprachen, Tischtennis…)

Ein Blick auf die Altersstruktur zeigt, dass das Konzept der Vereinsgründerin Dr. Annemarie Schraps weiter greift: Es hält die Krefelder Senioren aktiv – noch im hohen Alter: So sind ein Drittel der Vereinsmitglieder heute zwischen 80 und 90 Jahre und noch 2,5 Prozent der Vereinsmitglieder über 90. „Wir könnten gut ein paar mehr Männer im Verein gebrauchen, der Teil der aktiven Frauen überwiegt mit knapp 80 Prozent“, so Kouzehkonani. Schatzmeisterin Resi von der Fuhr legte einen ausgeglichenen Finanzbericht vor, Kassenprüfer Alfred Frömberg berichtete, dass die Kasse korrekt geführt wurde. Daraufhin entlasteten die Mitglieder den Vorstand

Für 2019 plant der Verein unter anderem die Entwicklung weitere neuer Angebote am frühen Abend und am Wochenende. Eine Mitgliedergruppe am „Krefelder Hospiz-Lauf“ nimmt im September teil und es gibt wieder eine Modenschau, bei der einige Vereinsmitglieder chice und bezahlbare Mode für Menschen ab 50 präsentieren. Außerdem laufen Vorbereitungen für einen Tag der offenen Tür im Jahr 2020 und die PC-Ausstattung im Vereinsbüro muss modernisiert werden.

Der Verein sucht Übungsleiter, die interessante Themen für Menschen in der zweiten Lebenshälfte anbieten möchten.

 

                                       

BU: Bei der Mitgliederversammlung ehrten die Vereinsvorsitzende Gudrun Kouzehkonani (re.) und ihr Vertreter Karl-Heinz Ibach (hintere Reihe re.) auch langjährige Mitglieder mit Urkunde und Rose.

(Bildquelle: Sport für aktive Bürger Krefeld e.V.)