40 Jahre Sport für aktive Bürger Krefeld

 

Festakt mit viel Lob

Am 18. Oktober hat der Verein „Sport für aktive Bürger Krefeld e.V.“ mit einem Festakt den ersten Teil seines 40-jährigen Jubiläums gefeiert. Als Gäste konnte der Vorstand unter anderem Sportdezernent Markus Schön und den stellvertretenden Vorsitzenden des Stadtsportbundes, Jochen Adrian, begrüßen. Der Vermieter unseres Haus 43, Herr Köser, war auch gekommen und hatte einen wunderschönen Blumenstrauß mitgebracht. Dezernent Schön zog in seiner humorvoll formulierten Ansprache den Vergleich zwischen Deutschland heute als Innovations-Weltmeister und den damaligen Vereinsgründern: Sie seien 1978 die ersten gewesen, die an Seniorensport gedacht hätten: „Silver Surfer, Seniorensport, Altenhilfe – all das steckte damals in den Kinderschuhen … Krefeld ist eine Sportstadt und 2000 Krefelder sind bei Ihnen engagiert“, freute er sich. Die Stadt könne froh sein, „dass man so einen Verein hat, der sich um Ältere kümmert“. Er sicherte den Gästen zu, dass die Verwaltung überlegen werde, wie ein „Geburtstagswunsch“ erfüllt werden könne – die Nutzung einer Lehrküche, um auch Kochkurse anbieten zu können.

Auch Jochen Adrian lobte die Idee der Vereinsgründerin Dr. Annemarie Schraps und meinte, ein besonderes Zeichen für das Wachstum sei das Engagement der Übungsleiter, die zum Teil aus dem eigenen Verein kommen, und der Helfer auf verschiedenen Ebenen. „Auch funktionierende soziale Netzwerke sind wichtig… meine eigene Mutter hat die Reisen mit Ihrem Verein genossen!“ Außerdem hob er die Bemühungen zur „Nachwuchsgewinnung“ hervor – und die Vereinsvorsitzende Gudrun Kouzehkonani meinte: „Der Vorstand hat einige neue Ideen entwickelt. Ich bin überzeugt: Das wird!“  Sie sei froh, die Vorsitzende eines Vereins zu sein, mit dem man etwas bewegen könne.

Die Feier mit rund 70 Gästen wurde musikalisch begleitet durch Sängerin Melanie Arnold, Pianist Klaus Klaas und Bassist Martin Kujawa – auch bekannt als Geschäftsführer unseres Vereins. Das Fest klang nach dem offiziellen Teil mit einem gemütlichen Beisammensein aus.

 

Sportfest für alle

 

     

 

Aktiv wurde es dann am 23. Oktober: Mit einem Fest für alle Krefelder in den Räumen des Odeon und im Haus 43 fand der zweite Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten statt. Viele Gruppen aus unserem Verein haben den Nachmittag gestaltet und tolle Vorführungen gezeigt – von Sitzgymnastik über Tanz und Qi Gong bis zu Übungen mit dem Pezzi-Ball und in Selbstverteidigung. Auch der vereinseigene Chor unterhielt die Besucher mit einer Darbietung.

                                      

Dazu gab es Informationen des Krefelder Seniorenbeirates. Die Johanniter boten einen Info-Stand, an dem jeder den Blutdruck messen lassen konnte und Infos zu verschiedenen Angeboten für ein langes und sicheres Verbleiben in der eigenen Wohnung erhielt – etwa über einen Hausnotruf. Die Verkehrswacht bot an ihrem Stand einen Seh- und Reaktionstest an.

Alle Angebote wurden von den Besuchern gut genutzt und wir konnten vermitteln, dass wir ein Verein für alle Krefelder ab 50 Jahren sind.

 Zum Geburtstag hat der Verein auch einige sehr schöne Geschenke bekommen, die wir gerne den Mitgliedern vorstellen möchten: Weil hoffentlich wieder ein sehr schöner Sommer kommt, hat unser Vermieter Herr Köser uns neue Tische und Bänke für den Hof geschenkt. Außerdem konnten wir zwei Fahnenstanden im Vorgarten installieren, sodass unser Haus 43 jetzt noch offensichtlicher zu finden ist. Dank der Sparkasse Krefeld können wir in einem Schaukasten über unsere Angebote und aktuelle Termine informieren. Herzlichen Dank auch an Herrn Rogowski vom Odeon für die Unterstützung zum Festtag 23. Oktober.

Nadia Joppen